Pilzexkursion

Am Sonntag, 16.10.2022 fand gemeinsam mit dem Verein ,,Eltern aktiv und dem Schwarzenfelder
Pilzexperten Julian Hunzinger eine geführte Pilzlehrwanderung in der Nähe von Wackersdorf statt.
Nach einer kurzen Besprechung und Einführung in die Welt der Pilze machten sich die fast 30
Teilnehmer auf den Weg durch einen wundervollen, herbstlichen Mischwald, in welchem wir nach
knapp drei Stunden 35 Großpilzarten entdeckten. Neben Steinpilzen, Maronenröhrlingen und
Fliegenpilzen fanden wir mit der Herbstrompete, auch Totentrompete genannt, einen
ausgezeichneten Speisepilz. Auch wenn der Name und das Aussehen der Totentrompete erstmal
abschreckt, handelt es sich dabei um einen vorzüglichen Speise- und Würzpilz. Wir wurden
überrascht von zahlreichen Edelreizkern und Violetten Lacktrichterlingen, sodass sich die
Sammelkörbe mit einer gigantischen Art- und Farbenvielfalt füllten. Auch der Nelkenförmige
Erdwarzenpilz und der Perlpilz faszinierten die Teilnehmer! Mit dem Schwarzfaserigen Ritterling
konnten wir abschließend als eine in Deutschland gefährdete Pilzart (RL 3) angesehene Art
entdecken, die selten ist und in diesem Gebiet ein Erstfund ist, was mich besonders gefreut hat.
Spätestens zu Hause, wenn der leckere Steinpilz oder Edelreizker zubereitet wird, erinnert man
sich gerne an die tolle Zeit im Wald zurück, denn dann schmeckt es gleich noch besser! Eine sehr
tolle Tour mit vielen Eindrücken und einer gemeinsamen Zeit im Wald. ,,Diese Pilze hätte ich früher
nie gesammelt, sagten die Pilzinteressenten des Vereins ,,Eltern aktiv am Ende der Tour.
Ich bin mir sicher, dass beim nächsten Waldspaziergang auch mal ein Edelreizker in den
Sammelkörben der Teilnehmer landen wird. Wetten, dass ..?
Julian Hunzinger, 16.10.2022